Home » Kategorie "Aktuelles"

Beginn der Abrissmaßnahme

„Achtung! Baum fällt!“

Wie angekündigt starteten vor den in ein paar Tagen beginnenden Weihnachtsferien die für den Sporthallenneubau notwendigen Baumfällungen. Im Januar 2018 werden die übriggebliebenen Baumstümpfe samt Wurzel entfernt.

Damit ist der Auftakt zum Abriss unserer
alten Turnhalle samt Pavillon gemacht.

Insgesamt drei Tage benötigten die fleißigen und sehr zügig arbeitenden Holzfäller, um die der Baumaßnahme im Weg stehenden Pflanzen auf dem Schulhof, vor und neben dem Pavillon sowie im Bereich der Sporthalle abzuholzen. Dabei achteten die Arbeiter stets auf die Sicherheit unserer Stadtparker*innen, die in ausreichendem Abstand neugierig zusahen.

Für jeden gefällten Baum wird es entsprechende Ausgleichspflanzungen auf unserem Schulhof und rund um den Neubau der Sporthalle geben. 

M. Meyer

1. Treffen der Expertengruppe „Vorgarten“

Mit großer Freude sahen wir der ersten Zusammenkunft unserer „Vorgartenexpert*innen“ entgegen.

Am 5. Dezember 2017 war es dann soweit: Nachdem sich alle miteinander bekannt gemacht hatten, wurden die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs bestaunt. Intensiv setzten sich die Expert*innen mit den auf einer großen Pinnwand ausgestellten Ideen unserer Stadtparker*innen auseinander.

Fleißig wurde notiert, welche Dinge den Schüler*innen ganz besonders wichtig sind. Dabei wurden ausnahmslos alle Rückmeldungen berücksichtigt: Einsendungen ganzer Klassen, Einzelabgaben durch Schüler*innen und auch Eltern sowie einen Vorschlag durch die „Pflanzen-AG“ unseres Hortes.

Am Ende der rund eineinhalbstündigen Zusammenkunft hatte man einen Plan zur weiteren Vorgehensweise miteinander entwickelt. Toll!

In einem nächsten Schritt wird ein Workshop Ende Januar organisiert, in dem klassen- und jahrgangsübergreifend Modelle gebaut werden. Angeleitet durch eine Landschaftsarchitektin werden aus den Ergebnissen des Ideenwettbewerbs dann dreidimensionale Landschaften. Eine Ausstellung der Workshopergebnisse führt zum nächsten Planungsschritt: Die Konzepterstellung und damit verbunden die Kostenschätzung zur weiteren (Um-)Gestaltung des Vorgartens.

Erklärtes Ziel ist es, im kommenden Frühjahr 2018 weitere sichtbare Maßnahmen im Vorgarten unserer Schule umzusetzen.

Da jeder „Bauabschnitt“ einzeln finanziert werden muss, bittet die Expertengruppe auf diesem Weg um zweckgebundene Vorgarten-Spenden.
Sollten Sie bereit sein, sich finanziell an dem Projekt zu engagieren,
sprechen Sie bitte unsere Schulleitung direkt an!
Wir freuen uns über jedwede Zuwendung!

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Mitglieder der
1. Expert*innengruppe:

Frau Hiller       – Stadtparker-Lehrerin
Frau Szabo      – Stadtparker-Erzieherin
Frau Träger     – Stadtparker-Praktikantin
Frau Leifheit   – Stadtparker-Mama
Herr Hohlbein – Stadtparker-Papa und Gesamtelternvertreter
Frau Lübbeke  – Nachbarin und Mitglied der Markusplatz-Initiative
Frau Beema     – Landschaftsarchitektin von „Grün macht Schule“
Herr Oberthür – stellvertretender Schulleiter
Herr Meyer      – Schulleiter

Vielleicht möchten auch Sie sich an diesem Projekt beteiligen?

Das nächste Treffen findet am 27.02.2018, um 16.30 Uhr in der Mediothek unserer Schule statt.

M. Meyer

Antwort vom Weihnachtsmann

„Hurra!“

Der Weihnachtsmann hat unsere Briefe und Wunschzettel bekommen. Nach einigen Wochen des Wartens hat jedes Kind einen eigenen Antwortbrief vom Weihnachtsmann erhalten.

Es freut sich die Klasse 2c mit Frau Harder!

Schneemänner der Kl. 1b

Zum Winteranfang haben wir uns überlegt, passend zur Jahreszeit den Klassenraum mit Schneemännern zu schmücken.

Zunächst nahmen wir uns weiße Blätter und zeichneten mit Hilfe von verschiedenen Gegenständen drei unterschiedlich große Kreise darauf. Diese schnitten wir im Anschluss so sauber wie möglich aus.

Dann klebten alle Kinder die Kreise leicht überlappend übereinander auf ein blaues Tonpapier auf, so dass ein Körper eines Schneemanns entstand.

Nun konnten wir dem Schneemann noch eine Nase, zwei Augen, einen Mund, einen Hut, etc. anmalen.

Dabei kamen viele unterschiedliche Schneemänner als Endkunstwerke heraus. Alle auf ihre Weise sehr schön gestaltet. Schaut euch die Ergebnisse am besten selbst an!

Eure Klasse 1b mit Frau Aust

Weitere Smartboards!

Wir sind sehr stolz, dass es uns gelungen ist, unseren Smartboardbestand zu vergrößern.

Insgesamt 

 4 neue interaktive Whiteboards

wurden Anfang Dezember in den Klassen 1a (Frau Jordan),  1b (Frau Aust), 3a (Frau Hiller) und 4c (Frau Wagatha) montiert.

Nachdem zunächst die alten Tafeln abgebaut und zur Entsorgung weggetragen werden mussten, freuten sich unsere Stadtparker*innen samt Lehrerinnen sehr über das – nach eigener Aussage – vorgezogene Weihnachtsgeschenk. Wer weiß, wer da seine Finger im Spiel hatte?

Durch die Bestandsergänzung ist die Gesamtanzahl der Smartboards in unserer Schule auf 17 angestiegen. Wow!

M. Meyer

Selbstgebastelte Teelichter…

… und Drachen der Klasse 1b

Kurz vor den Herbstferien bastelten wir mit Frau Aust Teelichter und Drachen.

Dafür besorgte sich jedes Kind auf dem Markusplatz drei bis vier schöne Herbstblätter.

In der Klasse legten wir diese Blätter auf eine Laminierfolie und streuten noch etwas Glitzer darauf. Dann wurde fleißig laminiert und am Ende mit Hilfe des Lochers und einer Schnur die Laminierfolie zu einer Säule geformt. Wer fertig war, konnte noch einen eigenen Drachen basteln.

Im Anschluss durften alle Schülerinnen und Schüler ihre Teelichter mit nach Hause nehmen. Die Drachen hängen jetzt in unserer Klasse aus.

Eure Klasse 1b mit Frau Aust

Impressionen vom 3. Adventsnachmittag…

… am 8. Dezember 2017

findet man auf unserer Foto-Seite:

WeihnachtsmotivIMPRESSIONENWeihnachtsmotiv

 

„Let´s speak English!“

Englischolympiade an der Friedrich-Bergius-Schule

Inzwischen ist es schon eine liebgewonnene Tradition, dass unsere sechsten Klassen im November mit je zwei TeilnehmerInnen zur Englischolympiade in die Friedrich-Bergius-Sekundarschule eingeladen werden. Wie immer sind wir dieser Einladung sehr gern gefolgt.

Frau Kaut, eine Mutter aus der Klasse 6a, hat unsere Olympioniken netterweise dorthin begleitet – vielen lieben Dank dafür!

Unsere „Olympioniken“ absolvierten drei Stationen:
* Conversation
* Reading Comprehension
* Quiz Great Britain

Lest, wie es den SchülerInnen dort gefallen hat:

Amina (6c): Wir sind um 8.30 Uhr losgegangen. Als wir da waren, mussten wir in einen Warteraum. Dort waren superviele Süßigkeiten. Im Warteraum konnten wir Extra-Punkte erzielen, indem wir Englischblätter bearbeitet haben, wie zum Beispiel Quizze.

Wir mussten insgesamt drei Stationen machen. Meine Lieblingsstation war die, an der wir etwas über unser Leben erzählen mussten und über unsere Ferien. An der ersten Station mussten wir ein kleines London-Quiz machen. Die zweite Station war meine Lieblingsstation. Wir mussten uns dabei in Zweierteams ordnen. Die dritte Station war ein fünf Seiten langer Test.
Die Schüler auf der Friedrich-Bergius-Schule sind sehr nett und waren bei dem Test unsere Lehrer. Mir hat es wirklich Spaß gemacht und ich würde es gerne noch einmal machen. 🙂

Anastasiia und Maria (6a): Am 17.11.17 war der Englischwettbewerb. Es war nicht schwer, aber auch nicht sehr leicht. Die erste Station war ein „London-Quiz“, danach kam ein Dialog dran und als letztes hatten wir einen Grammatiktest. Uns hat das sehr gut gefallen.

Amina, Anastasiia und Maria für den Fachbereich Englisch

„Helfer*in des Monats“ November 2017

Jeden Monat werden durch die Klassen ihre “Helfer des Monats” an die Redaktion gemeldet.

Direkt im Anschluss an die Herbstferien folgten vier Schulwochen im November…dem Monat, der uns alljährlich vor Augen führt, dass der Sommer vorbei ist und die Tage nun endgültig wieder kürzer werden…viel kürzer…

Wie schön, dass es Menschen gibt, die durch ihren selbstlosen, ehrenamtlichen Einsatz unsere Schule zum Strahlen bringen. So lässt sich die dunkle Jahreszeit prima durchleben! 😉

Folgende Klassen sagen auf diesem Weg DANKESCHÖN:

Unsere Klasse 1b bastelt sehr gerne. Bekanntermaßen helfen da ganz viele Zeitungen, damit der Klassenraum nicht nach jeder Kunststunde einer Sonderreinigung unterzogen werden muss. Herr Niehus ist derjenige, der stets dafür sorgt, dass ausreichend Zeitungen vorhanden sind! Dafür sagt die Klasse 1b vielen Dank!

Unsere Zweitklässler*innen aus der 2a und 2d freuen sich, dass sie seit einigen Wochen auch die Hilfe von Herrn Hoch in Anspruch nehmen können. Der Praktikant unterstützt den Unterricht beider Klassen. „Schön, dass Sie für uns da sind, lieber Herr Hoch!“

Eine ganz tolle Berlinrundfahrt wurde für die gesamte vierte Jahrgangsstufe organisiert. Selbstverständlich benötigten unsere 4. Klassen ausreichend Begleitpersonen. Unsere Praktikantin Frau Brauer stellte sich dafür sehr gern zur Verfügung.
„Vielen Dank, liebe Frau Brauer, dass Sie uns begleitet haben!“

Die traditionelle Teilnahme an der Englisch-Olympiade im Haus der Friedrich-Bergius-Schule (ISS) konnte nur durch den Einsatz von Frau Kaut gewährleistet werden. Die Mama und Elternvertreterin begleitete nicht nur unsere „Olympioniken“, sie feuerte die Stadtparker*innen auch so prima an, dass wir mit Stolz auf ein tolles Ergebnis blicken.
„Toll, liebe Frau Kaut! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!“

Seit nunmehr einigen Jahren ist Herr Rettig als Lesepate in unserer Schule tätig. Heute möchte die Klasse 6b die Gelegenheit wahrnehmen und sich auf diesem Weg bei ihrem Helfer für seinen Einsatz ganz herzlich bedanken!
„Lieber Herr Rettig, wie schön, dass Sie immer zuverlässig für uns da sind! Mit Ihnen macht das Lesen richtig Spaß!“

Lieben Dank auch allen Helfer*innen,
die hier nicht erwähnt wurden!

Bezirksbürgermeisterin trifft unsere Klasse 2c!

Vorlesetag, LogoAm 17. November 2017 fand zum 14. Mal der bundesweite Vorlesetag statt. Natürlich haben auch wir diesen Tag ganz besonders gestaltet.

Zuerst haben wir uns mit unserer Patenklasse, der Klasse 5c, im Klassenraum getroffen. Dort lasen wir uns gegenseitig vor. Die Kinder aus der Klasse von Frau Schröter haben dafür extra ihre Lieblingsbücher mitgebracht und wir haben ihnen gezeigt, welche Bücher wir uns zuvor aus der Bücherei ausgeliehen haben.

Im Anschluss haben wir eine lange Frühstückpause gemacht und dann ging es los. Mit dem Bus fuhren wir in die Ingeborg- Drewitz Bibliothek im Schloss. Dort wurde uns von der Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Steglitz–Zehlendorf, Frau Richter–Kotowski, persönlich vorgelesen!

Im Anschluss konnten wir uns Lesekarten ausstellen lassen und uns Bücher ausleihen.

Nach diesem schönen und interessanten Ausflug war der Schultag auch leider schon wieder vorbei. Wir freuen uns schon auf den nächsten Vorlesetag.

Eure Klasse 2c mit Frau Harder